DreamCatchersJourney-1842-3-1920x1080.jpg

#HELME FÜRS LEBEN

unnamed.jpg

NEXX Helmets ist eine junge Marke für Motorradhelme, die im April 2001 gegründet wurdein Portugalvon Helder Loureiro, einem ehemaligen Manager bei anderen Motorradhelmherstellern. Zunächst Prototypen präsentierend, wird das Unternehmen die Produktion erst 2002 mit dem Integral X10 und dem Cross X20 aufnehmen. Die Marke zeichnete sich dann dadurch aus, dass sie die erste war, die auf ihrem Territorium Faserhelme herstellte.

Die Marke gewinnt an Bekanntheit und verzeichnet ein konstantes Umsatzwachstum, gut unterstützt durch die Entwicklung ihres Produktangebots, das sukzessive Damenmodelle umfasst und sich mit dem modularen X30 im Jahr 2008, dem Jet für Kinder und schließlich für Sportler, anderen Segmenten öffnetder integrale Rennsport XR1.R.

Die portugiesische Marke schmiedet auch Partnerschaften mit renommierten Marken wie Hugo Boss oder Swarovski, um ihre Attraktivität für urbane Benutzer zu stärken, spielt aber jetzt an allen Fronten, da sie 2015 mit dem XD 1 sogar in den „Trail“-Helm einsteigt. seine Jets und Integrale im Retro-Stil ablehnt oder gar vorstelltneue Lösungen wie bei der Switx SX.10und seine zweiteilige Kappe, die die Belüftungsöffnungen verbirgt.

Harter Schlag Anfang 2018 für Nexx dabeiseine Fabrik in Anadia ist von einem Brand betroffen. Es war der Pavillon, der der Produktion von Glasfaser- und Kohlefaserhelmen gewidmet war, der betroffen war, aber der Schaden war glücklicherweise nur Material und die Produktion konnte einige Wochen später wieder aufgenommen werden.

Trotz dieses Vorfalls wird die Marke im Laufe des Jahres nicht weniger als vier neue Helme auf den Markt bringen, darunterdas X.WED2.

In Europa sehr weit verbreitet, gelang es Nexx Helmets dann auch international durchzustarten. Mittlerweile wird der portugiesische Hersteller in rund sechzig Ländern weltweit vertrieben.

X.WED2_VAAL_RED_BLUE_LAT-1024x1024.png

UNTERSCHIEDLICH, UNGLAUBLICH, EINZIGARTIG.

Ein NEXX ist sofort erkennbar.

Der „Wow“-Faktor ist unsere Motivation und das, was uns von anderen unterscheidet.

Angetrieben von dieser Besessenheit und Energie verwandeln wir unsere Design- und Entwicklungskompetenzen in Produkte voller Magie, die bereit sind, die Herausforderungen unserer Kunden zu meistern, egal wie groß oder klein sie sind.

Unsere Sortimente vereinen harte Arbeit, Hingabe und Leidenschaft mit modernsten Hightech-Komponenten, die kompromisslose Sicherheit und Qualität garantieren.

 

NEXX – in über 60 Ländern auf der ganzen Welt – verwirklicht die Träume verschiedener Motorradfahrer mit führenden Motorradhelmen.

aerlxemrbrae-flag-Large-European-Union-EU-Flag-90-150cm-Euro-Flag-of-Europe-super-polyeste

HERGESTELLT IN EUROPA

NEXX Helmets ist stolz darauf, einer der letzten aktiven europäischen Hersteller zu sein, der zu 100 % in Portugal produziert.

 

Aber warum sollte man sich in einem so wettbewerbsintensiven Markt mit höheren Sozial- und Arbeitskosten dafür entscheiden, die Produktion in der EU zu belassen, um Spitzen und Täler der Nachfrage zu unterstützen?

Die Antwort ist einfach: Wir glauben an die Konzentration all unseres Wissens; Dies ermöglicht uns nicht nur, unsere einzigartige Philosophie beizubehalten, sondern wir kennen sie auch, wenn wir unsere Helme entwickeln und produzieren, und können sie besser als jeder andere unterstützen und verbessern.

 

Darüber hinaus ermöglicht es uns, alles im eigenen Haus zu erledigen, mehr Flexibilität und bietet gleichzeitig ein höheres Maß an Anpassung und Service.

ABOUT_US_6.jpg

EINE SMARTE FABRIK

Kunden von heute verlangen Flexibilität, Kompetenz und Schnelligkeit. Sie erwarten, dass ihre Bestellungen so schnell wie möglich geliefert werden – und das in fachmännischer Qualität.

Durch das Voranschreiten des aktuellen Trends der Automatisierung und des Datenaustauschs in Fertigungstechnologien hat das Unternehmen eine sogenannte „intelligente Fabrik“ geschaffen: deutliche Reduzierung des Marktes, erhöhte Flexibilität, verbesserte Qualität und das alles bei reduziertem Ressourcenverbrauch.

Prozessverbesserung, Bestandsoptimierung, erste Qualitätskontrolle und andere „neue Spielregeln“ sind zur Norm geworden.

 

Unser „Made in Europe“ ist nicht nur erstklassiger Schutz, sondern bedeutet auch, dass soziale und ökologische Belange respektiert werden.